Tipps

Check-Liste von Ihrem Tischler

Schon vor dem ersten Gespräch mit Ihrem Tischler sollten Sie Ihre Gedanken zu Ihrer derzeitigen Wohnsituation und Ihren Wünschen festhalten.

Die folgende Check-Liste hilft Ihnen dabei. So lernt Sie Ihr Tischler besser kennen und kommt rasch und kompetent zum optimalen Ergebnis.

  • Wie groß ist die Wohnun/das Haus?
  • Wie viele Personen leben im Haushalt?
  • Sind die Kinder bereits aus dem Haus?
  • Haben Sie einen Kinderwunsch?
  • Leben Tiere im Haushalt, wenn ja, welche?
  • Welche Hobbies haben Sie im Haus?
  • Welche Hobbies haben Sie außerhalb des Hauses?
  • Wie alt ist die derzeitige Einrichtung?

Welche Holzart eignet sich am besten für Ihr zu Hause?

Auch wenn die Holzart viel mit Ihrem individuellem Geschmack zu tun hat, sollten Sie sich trotzdem folgende Fragen stellen:

  • Wie viel Zeit möchten Sie in die Pflege investieren?
  • Wie viel Wert legen Sie auf Haltbarkeit?
  • Wird helles oder eher dunkles Holz bevorzugt?
  • Werden Holzmöbel in bestehende Einrichtung integriert?

Ich stehe Ihnen gerne zu Verfügung und nehme mir Zeit Ihre Wohnsituation anzusehen und mit Ihnen zu besprechen, welche Holzart für Sie in Frage käme.


Trends

Nachhaltigkeit und Natürlichkeit steht auch heuer wieder im Fokus. Um dies umzusetzen müssen Sie nicht im Wald schlafen, Sie können sich Nachhaltigkeit und Natürlichkeit ganz einfach nach Hause holen: Möbel und Accessoires aus Holz!

Die Eiche

Die Eiche hat nicht nur eine ansprechende Optik, sie überzeugt auch durch die lange Haltbarkeit und die Tatsache, dass sich die Eiche auch problemlos als Outdoor Möbel eignet. Die Eiche ist durch entsprechende Oberflächen in der Lage, sich effektiv gegen äußere Einflüsse zur Wehr zu setzen. Ebenfalls in Hinblick auf Pflege und Renigung ist die Eiche keiner großen Herausforderungen gestellt.


Aus Alt mach Neu

Wieder im Trend: Alte Möbel kombiniert mit neuen Einrichtungsideen. Haben auch Sie alte Möbel zu Hause, die noch im perfekten Zustand sind, aber etwas Aufmerksamkeit vertragen könnten? Wenden Sie sich an mich und ich berate Sie gerne, wie man Ihre alten Möbel wieder neu aussehen lässt.


Holz in Kombination mit Glas oder Metall

Glas hilft dabei Transparenz zu schaffen und somit große Möbelstücke aus Holz weniger wuchtig wirken zu lassen. Einige dieser Trends sind zum Beispiel:

  • Ess- oder Schreibtisch mit Glastischplatte
  • Schränke mit Glastüren oder
  • Regale mit Glaselementen

Je nach individuellem Geschmack kann der Glas- bzw. Holzanteil mehr oder weniger sein.

Ebenfalls überzeugen Holzmöbel durch geradliniges Design mit offenen Gestellen aus Metall. Dies bringt Räumen ein gewisse Leichtigkeit und Unbeschwertheit - perfekt für eher kleine Räume und Appartments.


Günstig aber modern: Fichtenholz

Fichtenholzmöbel sind nicht nur mit Hinblick auf moderne Einrichtungsstile besonders beliebt, aufgrund ihrer vergleichsweisen hellen Farbe, dient Fichtenholz auch ideal dazu, in kleinen Räumen zum Einsatz zu kommen. Fichtenholz kann ganz einfach an Ihren individuellen Geschmack angepasst werden, da es in mehreren Farbnuancen erhältlich ist.


Dunkles Holz mit hellem Kontrast

Im Fokus stehen hier eher dunkle Holzelemente mit hellem Accessoires. Dunkle Oberflächen lassen sich extrem leicht mit hellen oder auch weißen Dekorationselementen kombinieren. Das Ergebnis: ein höchstinteressanter Kontrast, der hilft einen Raum abwechslungsreich, einladend und individuelle zu gestalten.


Holzfußböden

Holzfußböden sind zeitlos schön

Stilvolles Wohnen ist sein langem untrennbar mit dem Begriff Parkettboden verbunden. Nutzung und Lichteinwirkung geben jedem Boden seine individuelle Note und verleihen ihm eine Zeitlose Eleganz.

Holzfüßböden sind gesund

Holzfußböden sind elastisch und somit fußfreundlich. Diese Eigenschaft ist nicht nur in der Wohnung, sondern vor allem in Betrieben, wo oft stundenlanges Gehen und Stehen gefordert ist, von großer Bedeutung. Darüber hinaus wirkt ein Holzfußboden feuchtigkeitsausgleichend und begünstigt das Raumklima.

Holzfußböden erfüllen viele Wünsche

Ob rustikal, gediegen oder modern - durch vielfältige Kombinationsmöglichkeiten von Holzart, Verlegemuster und Oberflächenbesichtigung erfüllt ein Massivholzboden die unterschiedlichsten geschmacklichen Wünsche.

Holzfußböden sind pflegeleicht und hygienisch

Holzböden lassen sich sowohl saugen als auch wischen. Dadurch können - im Gegensatz zu textilen Teppichen - unerwünschte Hausbewohner wie zum Beispiel die Hausstaubmilbe, gründlich entfernt werden. Ein Vorteil, den besonders Allergiker zu schätzen wissen.

Holzfußböden sind wertbeständig

Teppische und Bodenbeläge aus Kunststoff werden durch intensive Nutzung schnell unansehnlich. Fußböden aus Holz bereiten hingegen lange Zeit Freude. Sie lassen sich problemlos abschleifen und versiegeln und sehen dann wieder aus wie neu. Holzfußböden lassen auch die Reparatur von Teilschäden wie zb. Brandflecken zu, ohne dass der ganze Raum erneuert werden muss.

Holzfußböden unterstützen moderne Heiztechnik

Durch seine physikalischen Eigenschaften ist es problemlos möglich, einen Parkettboden mit einer Fußbodenheizung zu kombinieren. Die günstigen Wärmeleiteigenschaften des Holzes ermöglichen auch bei Niedertemperaturheizungen optimalen Komfort.

Haben Sie Fragen zu Ihrer derzeitigen Wohnsituation oder wollen Sie Veränderung? Zögern Sie nicht und plane schon heute Ihre Zukunft.